Donnerstag, 23. Juli 2015

uff...ich schaffe es wohl nie mehr, regelmäßiger zu posten



Ich weiß gar nicht wo die Zeit immer bleibt.
Mein Vorhaben, meinen Blog wieder zum Leben zu erwecken, scheitert doch immer am Alltag und dem ganzen drum herum.

Aber ich arbeite weitherhin dran.

Heute möchte ich euch meinem Überseekoffer zeigen, der nun ein paar Jahre mein Wohnzimmer verschönert hat.
Jetzt war es Zeit für was anderes.

Wer sich das gute Stück mal genauer anschauen möchte, mit den zugehörigen Daten, der guckt doch einfach mal auf meinem Flohmarkt-Blog.

Einfach rechts in der Leiste schauen und auf das Bild klicken.



Vielleicht sucht ja schon Jemand ganz lange nach genau so einem Überseekoffer.

In nächster Zeit fülle ich den Blog mit weiteren schönen Teilchen


Herzlichst Biggi


Sonntag, 17. Mai 2015

Konjac-Nudeln Vegan und (fast) keine Kalorien

Gestern habe ich endlich die Konjac-Nudeln ausprobiert, die ich vor einer Weile im Asialaden gekauft habe.

Man hört ja viel über diese Nudeln



Beim auspacken habe ich gesehen, dass die Nudeln geknotet sind - irgendwie niedlich 
Aussehen tun sie ähnlich wie Glasnudeln. Sie sind nur etwas dicker.


Die Nudeln sollen gründlich unter fließenden Wasser abgespült werden.
Ich habe auch gelesen das es wohl Sorten gibt, die einen fischigen Geruch haben, was ich allerdings nicht bestätigen kann. Liegt wohl an der Sorte.
Mit Fisch haben die Konjac-Nudeln allerdings gar nichts zu tun.

Wenn die Nudeln abgespült sind und entknotet, werden sie 2 Minuten in Wasser gekocht.
Danach in ein Sieb zum abtropfen gegeben

Die Nudeln können dann beliebig weiterverarbeitet werden.

Ich habe dann erstmal Gemüse geschnibbelt.


Das Gemüse in der Pfanne mit Rapsöl angebraten und Tomatenmark zugefügt.
Abgelöscht mit Gemüsebrühe.

Anschließend die Konjac-Nudeln zugefügt und Kräuter zugegeben.
Bei mir waren es Thymian, Oregano, Marjoran, Basilikum

Die Nudeln sollten unbedingt mindestens 2 Minuten in dem Gemüse (oder der Soße) bleiben, damit sie den Geschmack aufnehmen.
Sie sind total Geschmacksneutral und schmecken nach nichts.
In der Gemüsepfanne waren sie aber himmlisch lecker.

Das schöne an den Nudeln ist auch, dass sie Aldente bleiben, auch wenn sie etwas länger mitgegart werden.
Es gibt nichts schlimmeres als matschige Nudeln.

Wer Abnehmen möchte, oder auf sein Gewicht achtet und daher selten Pasta und Co. isst, hat mit den Konjac-Nudeln eine tolle Alternative.
Zudem sind sie Glutenfrei und Vegan


Pro 100g nur 34 kcal  und 3,5g Kohlenhydrate


Mir hat es super geschmeckt. Es wird sie nun des öfteren  bei mir geben wenn ich großen Hunger auf Nudeln habe

Lecker und Vegan geht doch! :)




Der Preis für das obige Doppelpack betrug übrigens 1,99 Euro
Ausreichend für 2 Personen.

Die Konjac-Nudeln haben nur auf den ersten Blick etwas mit den Glasnudeln gemeinsam.
Sie schmecken mir viel besser

Da ich ja wieder zuviel Gemüsepfanne hatte, gab es das Gericht heute nochmal.
Auch wieder lecker und die Nudeln waren auch heute nicht matschig, obwohl aufgewärmt


Herzlichst  Biggi






Montag, 23. Februar 2015

Waffeln

Gestern war ich mit meiner Tochter auf den ersten Flohmarkt in diesem Jahr.
Zum Glück fand er im Congress Park statt, da war es wenigstens warm.

Es hat Spaß gemacht, mal wie zu stöbern.
Wir haben ein paar hübsche Sachen gefunden.
U.a. Emaille, eine Handtasche, einen schönen Frühlingsmantel und ein schickes Tuch.


Nach dem ausgiebigen Bummel haben wir vegane Waffeln gemacht.
Oh, war das lecker.....Dazu gab es heisse Waldbeeren




Es war ein schöner Mutter-Tochter-Tag!

Das wars heute auch schon wieder.


Wir lesen uns.....herzlichst Biggi

Freitag, 20. Februar 2015

Ich bin mal wieder da




Ohje, ist es wirklich schon fast 2 Jahre her, seid ich hier zuletzt etwas gepostet habe?

In den letzten Tagen habe ich mich in den verschiedenen Blog`s umgeschaut und habe wieder gefallen an der Bloggerwelt gefunden.

Sehr interessant fand ich die "Seifen" Posts von Mèas Vintage und White and Shabby.

Ich habe natürlich gleich mal Aleppo Seifen geordert und heute zum ersten Mal mit Seife geduscht :)

Ich kam mir vor wie in der Auto-Waschstraße.

Das Wasser perlte nur so von meiner Haut, die total quietschig war.

Der Geruch....ich würde sagen Gewöhnungsbedürftg beim einseifen.

Wenn die Haut abgetrocknet ist, riecht frau nach sich selbst :)
 Ich bin total begeistert!

Obwohl ich mich sonst immer eincremen muss nach dem duschen, heute habe ich es nicht getan, und meine Haut hat nicht gespannt, sondern fühlt sich an wie ein Babypopo.....gerne weiter so!

Leider habe ich noch keine Erfahrungswerte bei gesträhnten Haaren mit Blondierung gefunden.
Ich würde natürlich auch gern die Haare damit waschen.


Ansonsten finde ich es schön zu lesen, dass auch andere Blogger dem Kaufwahn ein Ende setzen.
Ich "Entschleunige" auch und werde es weiterhin tun.
Ich entrümpel mein Zuhause und schaffe Platz zum atmen.

Nur noch das kaufen was man auch wirklich braucht.

Bewusster Leben!

Meine Ernährung habe ich schon ein paar Jahre auf Vegan umgestellt und fühle mich sehr wohl damit.


Nach so langer Zeit der Abwesenheit, ist der Post doch recht lang geworden.


Seid alle herzlichst gegrüsst!


Wir lesen uns...Biggi









Mittwoch, 17. April 2013

Green Smoothie

Halli Hallo Mädels - es wird GRÜN
Passend zum Frühling

Heute habe ich meinen ersten grünen Smoothie zubereitet.

Der stand, wie viele andere Dinge auch, schon lange auf meiner To-Do -Liste.
Aber mangels eines Standmixers hatte ich ihn bisher nicht ausprobiert.

Nun bin ich im Besitz eines solchen....los ging es.....hier das Ergebnis










Ich habe folgende Zutaten  für 1 Glas genommen:

1 Stange Staudensellerie
1 handvoll Rucola
1/2 Birne
1 kleine Banane
etwas Wasser


Der war sooo lecker und es wird in Zukunft oft grüne Smoothies geben

Es gibt ja tausend Möglichkeiten für einen grünen Smoothie


Geniesst den Frühling!

Wir lesen uns....

Sonntag, 24. März 2013

Kuchen im Weckglas - Cake in a jar


Halli Hallo!

Gestern habe ich zum ersten Mal Kuchen im Glas gebacken.
Ja, ich weiß, dass gibt es schon viele Jahre...aber ich habe es mir genau so viele Jahre vorgenommen und dann doch nicht ausprobiert
Kennt *frau* ja auch von anderen Dingen - man sieht oder liest irgendwas und denkt
"Das probiere ich auch mal aus"
Dann wird es irgendwo im hintersten Eck des   kleinen großen Hirns abgespeichert & dort vergessen, weil man ja schon wieder viele andere Dinge dort für später abspeichert
Mir geht es jedenfalls so.

Neulich gab es bei Tchibo diese Weckgläser, die auch noch reduziert waren, da hab ich wieder daran gedacht und sie gleich mitgenommen

Gestern war es dann soweit - schnell einen Rührkuchenteig gemacht, in hell und dunkel geteilt und die Gläser gefüllt...in jedes Glas habe ich noch ein paar Apfelstücke rein getan...und ab in den Ofen.




Ich war doch sehr gespannt ob das klappt

Nach der Backzeit schnell die Gläser aus dem Ofen genommen.....Ringe aufgelegt, Deckel drauf und mit den Klammern festgemacht.

Nach der Abfühlphase habe ich die Klammern entfernt um festzustellen oder die Gläser ein Vakuum bekommen haben, wegen der Haltbarkeit...bei zweien war das nicht der Fall...habe die Gummiringe nicht richtig aufgelegt...tztz...

Natürlich habe ich mich gleich *geopfert* ....ja so bin ich :).... und den ersten Kuchen im Glas probiert....wirklich lecker!










Bei der nächsten Ladung Kuchen im Weckglas lasse ich die Gläser evtl. noch 2 Min. länger drin...aber sonst ganz toll.






Und das schöne daran ist..........die Kuchen halten sich bis zu mehrere Wochen im Weckglas.

Man liest sogar von mehreren Monaten.....aber sooooo lange werden die süßen Kuchen hier bestimmt nicht lagern :)








Man kann natürlich noch ganz ausgefallenere Kuchen backen....aber für den Erstversuch war es genau richtig.

Diese Woche werde ich nochmal Kuchen im Weckglas backen, mit einem anderen Rezept.
Dann gibt es sie u.a. auch zu Ostern....soll sich doch jeder seinen Kuchen selber aufmachen/auspacken..........




Wir lesen uns....

Biggi

P.S. Hier ist es saukalt mit -5° Grad bei Sonnenschein


Dienstag, 19. März 2013

Wärmflasche - hot water bottle

Ihr Lieben,

der Winter hält sich wirklich sehr hartnäckig.
Heute Morgen war wieder alles Weiß..grrr...
Aber Ihr kennt ja ja auch...vom Frühling keine Spur
Aber vielleicht Morgen?
Denn Morgen ist ja der kalendarische Frühlingsanfang.
Dann kann es der Winter auch nicht mehr leugnen, dass seine Zeit erstmal wieder vorbei ist.

Da aber derzeit ohne Kuscheldecke, Tee und Wärmflasche gar nichts geht,
habe ich für das hässliche Dekoteilchen (die Wärmflasche) einen Bezug gehäkelt.

Ein bissl nostalgisch, altmodisch....einfach schööön - mir gefällts :)

Mit diesem großen Knäuel Wolle hab ich begonnen





Es gibt ja verschiedene Möglichkeiten einen Bezug zu häkeln oder zu stricken
Ich habe mich für die einfache Bindetechnik entschieden - gefällt mir besser zu dem Häkelmuster und macht es etwas nostalgischer und Shabby-ger :)






Und das Knäuelchen ist noch übrig
















Die Wildtiere da draußen tun mir unendlich Leid - es ist für sie wirklich ein sehr langer Winter.
Die Feldhasen draußen vor dem Haus knappern mittlerweile alles an was irgendwie nach Futter aussehen könnte.
Und Vogelfutter für das Futterhäuschen gibt es in der ganzen Stadt nicht mehr zu kaufen...überall höre ich.....die Saison ist vorbei, es gibt nichts mehr. ....wer erklärt das den Wildvögeln? .Nun heißt es, selber was zusammenmischen.

Ich gebe mal ein Stoßgebet ans Universum - laß es bitte bitte endlich Frühling sein!


Wir lesen uns.............hoffentlich im Frühling!

Biggi